Autologin bei Windows (2003)

Heutzutage startet man Rechner/Server und diese zeigen, nach geraumer Zeit, sodann einen Anmeldebildschirm. Die Sicherheit wird groß geschrieben und so ist es der Benutzer, der sich anmelden muss, bevor dieser an dem Rechner arbeiten kann.

Windows ist an der Stelle allerdings nicht so ganz fertig, wenn es um die Anmeldung geht. Wurde ein Softwareprodukt installiert, so kann es sein, dass selbiges erst dann seine Arbeit aufnimmt, wenn der entsprechende Nutzer sich erfolgreich anmeldete. - Das kann zuweilen stören!

Daher stellt man den Anmeldezwang einfach ab. Hierzu muss eine Datei erstellt werden:

REGEDIT4

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon] "DefaultUserName"="Administrator" "DefaultPassword"="geheim" "AutoAdminLogon"="1"

Diese Datei sollte die Endung ".reg" tragen und anschließend ausgeführt werden. Schon kann auf eine direkte Benutzereingabe bei der Anmeldung in Zukunft verzichtet werden.