Fehler: Windows-Subsystem startet nicht

Mit Windows 10 führte Microsoft ein Windows Subsystem für Linux ein. Eine großartige Sache, jedoch, nach dem einen oder anderem Update, nicht mehr zuverlässig zu Starten. Ist man sich sicher, dass der Befehl bash bereits zu besagtes Linux in der Shell gestartet, es nun jedoch zu folgendem Fehler führt, habe ich eine Lösung.

Fehler:

Für das Windows-Subsystem für Linux wurden keine Distributionen installiert. Distributionen zur Installation finden Sie im Microsoft Store: https://aka.ms/wslstore Drücken Sie eine beliebige Taste, um den Vorgang fortzusetzen...

Grund:

Der Windows-Dienst "LxssManager" wurde nicht richtig gestartet. Eigentlich sollte dieser eigenständig "manuell" durch das Anfordern des Subsystems gestartet bzw. genutzt werden.

Lange schlug ich mich damit herum, das Subsystem bzw. die Linux-Distribution(en) zu löschen und neu zu installieren; mit durchwachsenen Ergebnissen. Der Neustart des gesamten Rechner führt zu nachvollziehbaren Erfolgen. ...es geht aber auch einfacher.

Lösung:

Der Dienst muss einfach erneut gestartet werden. Dies kann man über die schöne, grafische Oberfläche im System-Dialog "Dienste" machen. services.msc Danach kann der Dienst "LxssManager" bequem per Maus neu gestartet werden.

Oder, viel einfacher zu zuverlässig. Da man ja bereits eine Shell offen hat, kann über eine kurze Befehlskette (als Administrator) auf eben dieser den Vorgang etwas forcieren. net stop LxssManager & net start LxssManager Selbstverständlich ist der "zeitgemäße" Aufruf mindestens ebenso wirkungsvoll: sc stop LxssManager sc start LxssManager

Nun steht der Nutzung von Linux unter Windows nichts mehr im Wege.

PS:

Wer genug Zeit und Geduld mitbringt, kann auch einfach Warten, bis es von ganz allein wieder funktioniert. Ja genau, einfach warten und später noch mal versuchen; das funktioniert tatsächlich.